Fototipp #4: Die Mitte ist langweilig!

Fotos, in denen das Motiv mittig platziert ist, wirken oft statisch und langweilig. Der Grund dafür? Unsere Augen suchen immer zuerst in der Mitte eines Bildes nach Informationen. Wenn sie dort gleich etwas finden, haben sie nichts mehr zu tun. Vermeide also eine mittige Bildkomposition, wann immer es möglich ist.

Besser: Drittel-Regel beachten!

Denke dir zwei waagrechte und zwei senkrechte Linien im Bild, die das Bild jeweils dritteln. Das Hauptmotiv sollte an den Schnittpunkten oder entlang der gedachten Linien platziert werden. So vermeidest du das Motiv in der Mitte und ein Bild wirkt dadurch oft harmonischer und natürlicher.

Beispiel Blume
Die Blume als Hauptmotiv ist auf dem Schnittpunkt der Linien platziert. Dadurch entsteht eine harmonische Bildaufteilung.

Auch bei Landschaftsbildern gilt meistens: Wenn der Horizont das Bild in zwei gleich große Hälften teilt, ist das an Langeweile kaum zu überbieten. Nehme lieber 1/3 Himmel und 2/3 Erde oder umgekehrt, je nachdem was interessanter ist.